was ist awareness

was das für uns bedeutet:

Zunächst einmal kommt der Begriff aus dem Englischen, „to be aware“, und bedeutet, sich bewusstsein, sich informieren, für gewisse Problematiken sensibilisiert sein. Es ist ein Konzept, das sich mit körperlichen, psychischen und persönlichen Grenzen bis hin zu Diskriminierungen auseinandersetzt und ein Bewusstsein für die bestehenden Macht- und Herrschaftsstrukturen schaffen will.

In unserer Gesellschaft sind diskriminierende und gewaltsame Handlungen und Einstellungen tief verankert und deshalb keine individuellen Einzelfälle. Mit unserem Awareness-Ansatz versuchen wir, ein Umdenken in der Gesellschaft anzuregen. Deshalb setzen wir uns als Awareness-Gruppe vorwiegend mit Gewalt im öffentlichen Raum auseinander, mit dem Ziel ein gesamtgesellschaftliches Bewusstsein zu schaffen, was dann auch im Privaten wirksam werden kann.

Wir, als Awareness-Gruppe, verwenden den Begriff Awareness herrschaftskritisch. Das bedeutet, wir versuchen die gesellschaftlichen Macht- und Herrschaftsverhältnisse zu verstehen, um aus diesem Verständnis heraus aktiv zu werden. Denn das Bewusstsein dafür ermöglicht erst die kritische Selbstreflexion und damit eine aktive Verantwortungsübernahme für Grenzüberschreitungen und Übergriffe. In Ibram X. Kendis Worten: „es reicht nicht, nicht rassistisch zu sein. Wir müssen Antirassist*innen werden!“. Wir brauchen Awareness in unseren alltäglichen und organisierten antifaschistischen Kämpfen und auch in unserem nächsten Umfeld. Awareness bedeutet für uns eine Haltung: sich der gesellschaftlichen Machtverhältnissebewusst zu werden, in denen diskriminierendes Denken und Handeln tief verwurzelt sind.

Über die theoretische Auseinandersetzung hinaus vermitteln wir einen praktischen Umgang mit Diskriminierung und Gewalt.