wer wir sind


Es gibt uns seit 2017 in Freiburg. Fast alle von uns ordnen sich dem (LG)BTIQA+ Spektrum zu, mehr als die Hälfte bezeichnet sich als cis Frauen. Die meisten von uns sind im globalen Norden aufgewachsen und viele kommen aus der Mittelschicht mit mindestens einem Elternteil, das studiert hat. Einige von uns haben einen Uni Abschluss, manche machen eine Ausbildung oder haben keinen Abschluss. Viele von uns haben selbst Gewalterfahrungen gemacht. Nur sehr wenige von uns haben Flucht- oder Migrationserfahrungen gemacht. Viele von uns erleben Diskriminierung aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung, manche aufgrund von rassistischen Zuschreibungen, Sprache oder psychischer Gesundheit.

Dafür arbeiten wir

Wir sind das A*Team Freiburg: eine politisch aktive Gruppe, die sich mit Gewalt und Diskriminierung vorwiegend in öffentlichen Räumen auseinandersetzt. Wir wollen herrschaftskritisch arbeiten. Das bedeutet: wir verstehen zwischenmenschliche Gewalt nicht als individuellen Einzelfall, sondern im Kontext von diskriminierenden Verhältnissen.
Damit meinen wir insbesondere die patriarchalen, post-kolonialen, cis- & heteronormativen und kapitalistischen Verhältnisse sowie gesellschaftliche Ausschlüsse aufgrund von psychischen und körperlichen Normen.
Unser Ziel ist: ein gesellschaftliches Bewusstsein für diese strukturellen Machtverhältnise zu schaffen und Personen zu unterstützen, welche durch diese benachteiligt werden und zwischenmenschliche Gewalt erleben.

Du hast Lust beim A-Team Freiburg mitzumachen???

wir treffen uns jeden Montag um 18h in der Susi Bibliothek. Schreib uns gerne bei Interesse an einem unserer Plena teilzunehmen und teile uns gerne mit, was du dafür brauchst. Du kannst uns auch gerne anrufen:

Handy: +49 152-58947113 oder Festnetz: +49 341-23235369